Cascata delle Sponde

46°17'44.21"N / 8°38'23.48"E -  425 müM - Ausrichtung S

Traumplatten am Wasserfall!

Charakter

Ein spezieller, eindrücklicher Ort um zu klettern. Direkt entlang eines 50m-Wasserfalls (Riale delle Sponde) verlaufen genussvolle, aber auch diffizile Plattenrouten für virtuose Fusstechnikerinnen. Über den Vorbau und im hinteren Teil der Wand verlaufen einfache, schöne Genussklettereien über gut strukturierte, raue Platten und Aufschwünge. Landschaftliches Highlight ist der "Lizard Highway" mit seiner 40m-Traverse durch die ganze Wand und der letzten Länge am oberen Fall. Ein Klettergebiet für die ganze Familie, Badepools inklusive.

Zustieg

Am Dorfeingang von Riveo parkieren (grosser Parkplatz). Von Durch den östlichen Dorfteil, unterhalb der Kirche, auf den wenig ausgeprägten Pfad, der hinauf zum P. 703m führt. In der ersten Kehre (nach 250m) durch das gut sichtbare Steintor, 50m flach weiter bis zur Mauer vor dem Plateau des Riale. Am Fixseil abklettern und einfach auf das Plateau absteigen. 10 - 15min.

Die Routen 8 bis 14 sind über eine Route des Vorbaus erreichbar. Die Route 19 mittels Querung des Riales (Achtung Absturzgefahr, wenn vorne an der Abbruchkante gequert wird)!

Beste Zeit

Herbst, Winter und Frühling (im Sommer meist zu heiss, ausser bei Bewölkung) - Achtung, der Wasserstand kann im Frühsommer bei Schneeschmelze oder bei bzw. kurz nach Hochwasser zu hoch sein, um die Routen nahe des Falls klettern zu können. Nach Regenfällen bleiben die Platten rel. lange nass (nachtropfendes Wasser aus den Graspolstern oberhalb der Wand), trocknen aber bei Sonnenschein in der Regel bis zum Nachmittag. Die Wand ist vom Badepool im Talgrund (1 min von der Hauptstrasse, Parkplatz) gut einsehbar.

Routen

20 Routen 3a bis 6c

Routenlänge max. 5 Seillängen

Material

70m / 80m Einfachseil (Achtung! Route 15 bis 18 sind länger als 35m. Zwischenstand benützen o. höher stehen beim Ablassen. Knoten im Seilende!

15 Express

Einrichtung

Alle Routen sind mit Bohrhaken von Raumer eingerichtet. Standplätze mit 2 Ringen.

Erstbegeher / Einrichter

Die Routen wurden durch Roman Hutzli, Mattias Hänzi und Marcel Jaun im Oktober 2017, Februar, März und April 2018 erschlossen, eingerichtet und erstbegangen.

Sponsoren

Feedback / Update

Kommentare: 0